· 

Fortbildung KULTURVERMITTLERIN

Zur Zeit nehme ich an einer Fortbilung zur KULTURVERMITTLERIN teil.

Kulturelle Bildung ist kein zusätzliches Unterrichtsfach, sondern soll in allen Fächern unterstützend, und übergreifend eingesetzt werden. Das funktioniert besonders gut in fächerübergreifender Projektarbeit, bei denen Lehrer und Künstler gemeinsam mit den Schülern arbeiten.

Siehe hierzu web-site SCHULE TRIFFT KULTUR.

An unserem aktuellen Lehrgang nehmen 10 Lehrern unterschiedlicher Schulformen und 16 Künstler verschiedener Sparten, wie Bildende Kunst, Illustration, Film, Theater, Tanz, Marionettenbau u.a. teil. Wir alle kommen aus allen Ecken Schleswig-Holsteins zusammen. 

Die Seminarinhalte sind nicht nur theoretisch wie Projektmanagement, Rechtsfragen, Vertragsrecht und Steuerfragen, Antragsstellung für Förderungen u.ä.

 

Hauptsächlich geht es um die Auseinandersetzung mit kultureller Bildung durch Besuche verschiedener Kulturinstitutionen wie Museen, Theater und der  Musikhochschule in Lübeck.  Vor Ort werden Projektideen entwickelt und eine mögliche Zusammenarbeit erörtert. Es gibt Kunst- und Literaturworkshops in verschiedenen Ateliers. Die Künstler hospitieren an den Schulen der teilnehmenden Lehrer und entwickeln gemeinsam Workshopmodule, die fächerübergreifend Schulen in Schleswig-Holstein angeboten und durchgeführt werden können.

Am Ende der Fortbildung steht ein von einem Lehrer- und Künstlerteam entwickeltes Kulturprojekt, das nach einer Vorbereitungsphase mit Hospitation an einer Schule, in einer ausgewählten Klasse oder Lerngruppe durchgeführt wird.

Das alles klingt sehr vielversprechend und ich bin gespannt, wie es weitergeht...